Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The-Train Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bitte beachten: Für das Forum ist eine gesonderte Registrierung erforderlich!

1

1

Montag, 14. Juni 2010, 07:22

Übersetzung der Prioritäten-Seite von Open Rails

Die Übersetzung wurde uns von 213 001-1 freundlicherweise zur Verfügung gestellt


Liebe Eisenbahnfreunde!

Hier folgt nun die Übersetzung der OR-Seite, auf der zu lesen ist, wie die OR-Entwicklung in Arbeitsgruppen aufgeteilt und welche Aufgaben welche Priorität besitzen. Los geht's:

Open Rails Entwicklungs-Prioritäten

Die OR-Entwicklungsgruppe konzentriert sich anfangs auf dei Bereitstellung einen im Großen und Ganzen vollständigen, optischen Ersatz des MSTS, welcher tatsächlich auf diesen aufbaut.

Als Resultat dessen sidn die vorrangigen Prioritäten der Entwickler:

1. Entfernte Berge

2. 2D Führerstände

3. Rauch und ähnliche Effekte

Auf längere Sicht haben die Entwickler Arbeitsgruppen mit eigenen formiert:

Gruppe 1

Dynamsiche Gleise: Die Anfänge der Gleisverlegung und anderer überirdischer Objekte.

2D Führerstand: Diese sind lediglich grafische Auflagen mit aufgesetzten Bedienelementen, die den Befehlen der Tastatur gehorchen. In Zukunft werden 3D Führerstände mit animierten Bedienelementen unterstützt.

Wasser: Für's erste das gleiche Prinzip wie beim MSTS außer dem Gebrauch von reflektierenden Pixel Shadern. In Zukunft visuelle Größen- und Positionsbestimmung von Wasserobjekten.

Waldobjekte: Für's erste wie beim MSTS. Nutzung von rechteckigen Zonen mit zufällig aufgestellten und zufällig großen Bäumen, dem Geländeverlauf folgenden Baumfeldern. Zukünftig: Zusätzlich zu den rechteckigen Zonen liniendefinierte Zonen mit unterschiedlichen Baumarten in einer Zone.

Gruppe 2

Partikel-Effkete: Rauch und Dampf. Aber nicht nur für Lokomotiven, sondern auch für andere Dinge, wie z.B. Schornsteine. Dies könnte unsere erste Ergänzungsdatei werden.

Entfernte Berge: Keine leichte Aufgabe

Alternative Texturen: Nachttexturen, Jahreszeit-Texturen, Zugbeleuchtung, Schatten

Spielbarkeitsbestandteile: Fahrphysik, KI-Verkehr, Signale

Bahnsteige, Abstellgleise, Anschlussgleise, Ausweichgleise, Nebengleise, Rangiergleise, Überholungsgleise, Routenpunkte: Dies sind wesentliche Bestandteile von Aufgaben.

Gruppe 3

Oberleitung: Inklusive sonstigen Leitungen wie Überlandleitungen, Telefon- und Telegrafenkabel. Gern gesehen wären auch passende Masten und entsprechende Anschlußstellen.

Erweitere Schattenfunktionen: Schatten, die sich der Oberflächenform anpassen.

Extras: Bahnschranken, Gefahrenquellen, Autostartpunkte, Geschwindigkeitstafeln, Kilometertafeln und -steine, Meilentafeln und -steine, Tankstellen, Bekohlungsanlagen, Wasserkräne und das Beladen mit Gütern.

Die Entwickler sind darauf bedacht, weit über die Arbeiten an der Kompatibilität zum MSTS hinauszugehen. Wir haben großartige Ideen für ein Gleisverlegungssystem, ein Mehrspielersystem, einen Streckeneditor und einen Aufgabeneditor. Aber vor uns liegt eine Menge Arbeit, bevor wir uns an die richtig aufregenden Arbeiten heran machen können.

Das war's mal wieder von mir. Eure 213 fährt jetzt in den Lokschuppen und genehmigt sich eine Mütze voll Schlaf.
-suaviter in modo, fortiter in re-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »augurex« (14. Juni 2010, 07:23)